FOED

3

Ondine Pannet

Historische und geografische Beschreibung der Insel Formosa
Nach den Schriften des geborenen Formosaners George Psalmanaazaar (London, 1704)
Eigenverlag Ondine Pannet, Leipzig
Mit 28 Fotografien und 30 Illustrationen

Begründung der Jury

Kein Text. Nirgends. Nur auf dem Rücken drei einsame Grapheme. Ansonsten ist der Einband mit bläulich-mintgrünem Papier bezogen, vorn und hinten bedeckt von Palmwipfeln in groben schwarzen Rasterpunkten. Rätselhaft, exotisch, fragwürdig.
Nach schwarzem Vorsatz kommt in einem ersten Tafelteil etwas Licht in die Sache: Farbfotos von tropischem Dickicht. Es folgt der Innentitel in barocker Manier, es handelt sich um den Bericht aus dem Jahre 1704 über ein Volk am anderen Ende der Welt, verfasst von einem gewissen George Psalmanaazaar.
Der detaillierte Inhalt ist typografisch als zweispaltige Enzyklopädie in alphabetischer Ordnung angelegt; aber ob es ein Reprint sein mag, eine typografisch modernisierende Überarbeitung oder die Erweiterung um neueste Forschungsergebnisse – das bleibt unklar. Egal. Aufregend genug, dass man hier zum ersten Mal das bislang nur phonetisch überlieferte Formosanisch in seinem eigenen Schriftsystem studieren kann – mit Hilfe des Wortschatzes Deutsch–Formosanisch und umgekehrt, im Anhang auf gelblich-mintgrünem Papier.
Seltsam: Unter den wissenschaftlichen Grafiken kommt einem die eine oder andere doch bekannt vor; hier eine Blastula und andere Stadien der Zellteilung, da die Formvariationen von Bohrerspitzen. Irgendetwas stimmt hier nicht. Die fotografischen Urwaldszenerien stammen aus einer Art Terrarium für Menschen, einem Exotik-Freizeitpark. Völlig absurd wird es im letzten Tafelteil mit den freigestellten Gummibäumen aus dem Gartencenter.
Diese Diplomarbeit ist eine buchkünstlerische Studie über das Wesen von Exotik. Es ist ein So-tun-als-ob, ein Verlangen nach dem Fremden ohne Berührungsrisiko.

Format

19 x 28 cm

Umfang

152 Seiten

Auflage

10

Einbandart

Festeinband

Einbandmaterial


115 g/qm Surbalin Seda Pistazie, Peyer Graphic AG

Papier


115 g/qm Munken Print white 18, 1,8faches Vol., von Artic Paper/ 115 g/qm Lumisilk von Papierunion + 90g/qm Caribic grün von Igepa

Schrift

Formosa (Ondine Pannet und Pascal Renger) / Archive semibold, Roman, italic (the Entente)/ Atlas Grotesk regular (Commercial Type)

Satzverfahren

InDesign CS5, Macintosh

Druckverfahren

Digitaldruck und Siebdruck

Übersetzung

Clara Steppat

Lektorat

Clara Steppat und Marie Müller-Zetzsche

Satz

Ondine Pannet

Druck

KochDialog, Leipzig

Buchbindung

Werkstätten der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Gestaltung Einband

Ondine Pannet

Herstellung

Karla Fiedler, Werkstatt der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

  • Historische und geographische Beschreibung der Insel Formosa